Angebote
Ökumenischer Hospizverein im Landkreis Miltenberg e.V.

…da sein

Ein Blick auf das, was wir als Hospizverein anbieten

 

Es gehört zu unseren Kernaufgaben, die Menschen zu unterstützen, sie zu begleiten und für sie da zu sein.

Wir sehen es als wesentlichen Bestandteil unserer Aufgaben an, die Menschen dort zu begleiten wo sie leben, im häuslichen Umfeld, im stationären Bereich sowie in den Pflegeheimen.

Im Laufe der Jahre haben wir umfassende Angebote für schwerstkranke und sterbende Menschen sowie für ihre Angehörigen aufgenommen.

Gemeinsam
Helfen

Beratung

Wir beraten Sie gerne individuell zu allen Themen um Erkrankung sowie Möglichkeiten des Hospiz- und Palliativ-Netzwerkes. Insbesondere bieten wir Unterstützung und Begleitung für schwerstkranke und sterbender Menschen in der Phase des Abschiednehmens.

Unsere Angebote sind selbstverständlich kostenfrei. Mehr Informationen, wie Sie uns unterstützen können, finden Sie hier.
Nehmen Sie gerne Kontakt mit unseren Koordinatorinnen auf.

Ambulante Hospizbegleitung

Wir bieten Ihnen Unterstützung und Entlastung durch Einsatz und Vermittlung von ehrenamtlichen Hospizbegleitern. Unsere qualifiziert ausgebildeten Hospizbegleiter besuchen Sie gerne zu Hause, im Krankenhaus oder in Pflegeheimen.

Unser Ziel ist es, Sie in Zeiten des Abschieds in Ihrer gewohnten Umgebung zu begleiten und auch für Ihre unmittelbaren Angehörigen da zu sein.

Nehmen Sie gerne Kontakt mit unseren Koordinatorinnen auf.

 

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Vorsorge treffen, für den Fall einer vorübergehenden aber auch einer dauerhaften Einwilligungsunfähigkeit, das bedeutet selbstbestimmt über Ziele und Grenzen künftiger Behandlungen Entscheidungen zu treffen.

Die Erstellung einer Patientenverfügung bedeutet sich mit Themen um Erkrankung, Sterben, Lebensqualität, Eckpunkte der Therapiezielfindung, aber auch Begrenzung und konkreten Behandlungswünschen auseinanderzusetzen.

Damit dies gut gelingen kann, bieten wir Ihnen gerne in einem ausführlichen Gespräch unsere Unterstützung an, um konkrete Behandlungswünsche zu ermitteln und zu formulieren.

Nehmen Sie gerne Kontakt mit unseren eigens dafür geschulten Mitarbeitern auf.

Ausbildung zum Hospizbegleiter

Wir bieten in regelmäßigen Abständen Ausbildungen zum Hospizbegleiter an.

Die Ausbildung erfolgt nach den Richtlinien des Bayerischen Hospiz- und Palliativverbandes in Unterrichtseinheiten von je 45 Min. in insgesamt 100 Unterrichtseinheiten. Neben der Vermittlung von theoretischem Wissen ist ein Praktikum von mindestens 20 Stunden Inhalt der Ausbildung.

Nach Abschluss der Ausbildung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat. Bei Fehlzeiten von mehr als 10% erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung.

Ausbildungsinhalte:

  • Gesprächsführung
  • Umgang mit eigenen/fremden Verlusten
  • Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
  • Ethische Entscheidungsfindung am Lebensende
  • Spiritualität
  • Trauerrituale
  • Bedürfnisse Schwerstkranker und Sterbender
  • Bestattungsformen und Bestattungskultur
  • Kinder begegnen Sterben, Tod und Trauer
  • Umgang mit Krisen und Konflikten
  • Supervision

Die Termine der jeweiligen Kurse veröffentlichen wir hier auf diesen Seiten.

Nähere Informationen können Sie hier herunterladen.
Pdf Download

Infoflyer Hospizbegleiterausbildung 2020

Download startet automatisch

Trauerbegleitung

Angehörige von sterbenden Menschen haben sehr oft einen schweren Weg hinter sich, aber auch die Zeit nach dem Tod eines lieben Menschen ist alles andere als einfach.

Wir unterstützen Sie sehr gerne und freuen uns, wenn Sie in dieser seelischen Ausnahmesituation unsere Hilfe und unsere Beratung annehmen.

In Einzelberatungen durch unsere ausgebildeten TrauerbegleiterInnen können wir Ihnen einen Weg aus der Krise aufzeigen. Kontaktieren Sie unsere Koordinatorinnen – sie werden Ihnen gerne einen Termin vermitteln Team.

Für Beratungen innerhalb der geschlossenen Trauergruppe Miltenberg nehmen Sie bitte Kontakt auf:

Frau Erika Kraft
Telefon: 09371 67581

Frau Regina Thonius-Brendle
Telefon: 09371 978739

Frauen Web Abstract

Trauercafé

Wenn der Mensch den Menschen braucht!

Mit uns finden Sie eine Gelegenheit, sich in einem geschützten Rahmen auszutauschen und  Ihrer Trauer einen Raum zu geben.

Die MitarbeiterInnen unseres Hospizvereins wurden speziell auf diese Aufgabe vorbereitet und können Ihnen kompetent und empathisch zur Seite stehen.

Der Rückhalt in einer Gruppe kann für Hinterbliebene von großer Bedeutung sein. Die Erfahrung, dass es richtig ist, Gefühle zuzulassen, kann Ihre Trauer verändern und leichter machen. Alle Inhalte der Gespräche unterliegen der Schweigepflicht.

Regelmäßige Treffen finden jeden dritten Samstag im Monat von 15.00 – 17.00 Uhr in den Räumen des Ökumenischen Hospizvereins in Obernburg, Römerstraße 51 statt.

Die Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich! Die jeweiligen Termine finden Sie hier unter Veranstaltungen Für Rückfragen sind wir telefonisch unter der Nummer 06022 7093084 zu erreichen.

Projekte

„Hospiz macht Schule“

Befähigungskurs zur kindgerechten Aufbereitung der Themen Leben, Sterben und Trauer an Grundschulen. Es ist bewusst so aufgebaut, dass das Ehrenamt und der Hospizgedanke in die Schulen getragen werden. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Koordination.

„Letzte Hilfe“

Kursangebot für pflegende Angehörige und Freunde von Menschen am Lebensende.
Letzte Hilfe kann aktiv sein durch die Pflege, das Halt geben bei Unruhe und Verwirrtheit, aber auch da sein / da bleiben angesichts schwieriger Situationen bei Sterbenden.